Anmelden

Wie man unbesorgt sonnen-geküsste Haut erhält

Maddy V     
Der Mangel an Bewusstsein in Bezug auf den Sonnenschutz hat Menschen in Gefahr gebracht, übermäßiger UV-Strahlung ausgesetzt zu sein. Und das ist ein Risikofaktor für die Entwicklung von Hautkrebs. Wusstest du, dass mehr als 3,5 Millionen Hautkrebserkrankungen jedes Jahr und allein über 2 Millionen in den USA diagnostiziert werden? Und dass jede Stunde eine Person an Hautkrebs stirbt? Auch die Sonne ist verantwortlich für 90% der vorzeitigen Hautalterung: zB Falten oder Altersflecken.

Der Mangel an Bewusstsein in Bezug auf den Sonnenschutz hat Menschen in Gefahr gebracht, übermäßiger UV-Strahlung ausgesetzt zu sein. Und das ist ein Risikofaktor für die Entwicklung von Hautkrebs. Wusstest du, dass mehr als 3,5 Millionen Hautkrebserkrankungen jedes Jahr und allein über 2 Millionen in den USA diagnostiziert werden? Und dass jede Stunde eine Person an Hautkrebs stirbt? Auch die Sonne ist verantwortlich für 90% der vorzeitigen Hautalterung: zB Falten oder Altersflecken.


Was macht dich braun?


Die UVA- und UVB-Strahlen erzeugen Reaktionen in allen Hautschichten durch Eindringen in die Haut. Um sich zu verteidigen, produziert die Haut mehr Melanin, was der Haut eine dunklere Erscheinung verleiht. Also, um eine sichere Sonnenbräune zu erreichen, folge diesen fünf Tipps und genieß ein gesundes Sommerlicht.


1. Peeling für die bestmögliche Bräune


Nimm ein Peeling deiner Haut vor, um die toten Zellen aus der obersten Schicht zu entfernen. Du wirst dadurch leichter bräunen.


2. Verwende Sonnencreme


Ja, du kannst und wirst immer noch mit Sonnencreme braun. Je höher die SPF-Zahlen, desto besser ist der Schutz gegen ultraviolette B (UVB) Strahlen. Um dich auch vor den UVA-Strahlen zu schützen, benötigst du einen Sonnenschutz, der sowohl UVA- als auch UVB-Strahlen blockiert (mindestens SPF 15 oder mehr). Je heller die Haut ist, desto höher ist der SPF, den du benötigst. Aber sei dir bewusst, dass auch eine dunkle Haut durch die Sonne verbrennen kann! Stell sicher, dass du deinen ganzen Körper bedeckst und vergiss keinen Sonnenblocker für deine Lippen! Trag den Sonnenschutz mindestens 15 bis 30 Minuten vor dem Sonnen auf. Vergiss nicht, nach ein / zwei Stunden und nach dem Schwimmen erneut aufzutragen. Trag Sonnencreme auch an bewölkten Tagen auf.


3. Keine übermäßige Aussetzung der Sonne


Versuch, die Sonneneinwirkung von einer halben Stunde auf eine Stunde zu begrenzen. Vermeide die "gefährlichen" Stunden von 11 bis 16 Uhr an sonnigen Sommertagen, wenn die UV-Stärke am größten ist. Steigere allmählich die Zeit, die du in der Sonne verbringst. Es ist NICHT gut, in die Sonne zu verbrennen, und es ist sicherlich keine gute Basis für eine Bräune.


4. Trag eine Sonnenbrille


Verwende nur Sonnenbrillen mit der Aufschrift "UV-Absorption bis 400nm" oder "Erfüllt die ANSI UV-Anforderungen". Dies bedeutet, dass die Gläser mindestens 99% der UV-Strahlen blockieren.


5. Verwende einen Hut ... und mehr


Verwende einen großen Hut oder eine Sonnenkappe, um deine Ohren, Augen, Stirn und Nase zu schützen. Stell sicher, dass du auch deinen Hals schützt. Du kannst auch Sonnenschutzkleidung verwenden.


Warum ist das Sonnenbaden gut für uns?


1. Es verbessert unsere Stimmung. 2. Sonnenlicht hilft unserem Körper, Vitamin D zu produzieren. 3. Lindert rheumatische Beschwerden.


Weitere Artikel und neue Freunde bei SDC




Wussten Sie, dass mehr als 3,5 Millionen Hautkrebserkrankungen jedes Jahr in über 2 Millionen Menschen allein in den USA diagnostiziert werden?

Maddy V

Niederländischer Journalist und Redakteur. Spezialisiert auf das Schreiben von Artikeln über Sex, Gesundheit und Beziehungen.
ZEIG MEHR ...
0 Kommentare
  • Anonym