Jetzt kostenlos anmelden

Was ist Sex-Positivität?

Ich lasse die Konferenz 'Whose Beloved Community', die ich am letzten Wochenende besucht habe, Revue passieren. Auf der Konferenz, die sich auf die Bürgerrechte von Hautfarbigen und LGBTQIA (Lesbian, Gay, Bisexual, Trans, Queer, Intersex, Asexua) konzentrierte, erkannte ich, dass zu viele von uns unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was es bedeutet, eine sexpositive Sexualität zu haben. Für diejenigen, die ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben, basiert die sexpositive Bewegung auf einer effektiven Sexualerziehung, Safer Sex Praktiken, Einwilligung einzuleiten und Vertrauen in deine sexuelle Entscheidungen zu haben, die für dich und deine beteiligten Mitmenschen gesund sind.

Ich lasse die Konferenz 'Whose Beloved Community', die ich am letzten Wochenende besucht habe, Revue passieren. Auf der Konferenz, die sich auf die Bürgerrechte von Hautfarbigen und LGBTQIA (Lesbian, Gay, Bisexual, Trans, Queer, Intersex, Asexua) konzentrierte, erkannte ich, dass zu viele von uns unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was es bedeutet, eine sexpositive Sexualität zu haben. Für diejenigen, die ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben, basiert die sexpositive Bewegung auf einer effektiven Sexualerziehung, Safer Sex Praktiken, Einwilligung einzuleiten und Vertrauen in deine sexuelle Entscheidungen zu haben, die für dich und deine beteiligten Mitmenschen gesund sind.


Warum engagieren wir uns in der Art von Sex, die wir tun?


Als ich den "Sexualitäts-"Rundtisch während des Mittagessens der Konferenz leitete, erkannten wir, dass einige Leute denken, eine Sex-positive Einstellung sei die Freiheit alle Arten von Sex zu haben. Auch wenn dies wahr sein mag, waren wir uns einig, dass es darauf ankommt, WARUM wir uns an genau dieser besonderen Art von Sex beteiligen wollen.


Sinnloser Sex ist schädlich.


In unserem Leben haben wir durch uns selbst und unsere Freunden bemerkt, dass Menschen, die Sex haben nicht wissen, warum sie gerade Sex haben. Sex ohne Bedeutung kann gefährlich für unser Wohlbefinden sein. Es gibt so viele Gründe, warum Menschen Sex haben und wenn du Sex hast und dir selbst sagst: "Der Grund, warum ich Sex habe, ist, weil ...", dann ist es ein guter Grund - ob es gesund ist oder nicht, es hilft, um auf unsere mentale Einstellung zu unserer Verhaltensentscheidung einzugehen.


Vertrauen ist der Schlüssel.


Wir haben erkannt, dass ein gesundes Sexualleben die Fähigkeit hat, "Nein" zu sagen, wenn man will und dies ganz ohne Zwang. Es ist eine Art, in deinen sexuellen Entscheidungen sicher zu sein und das beinhaltet auch Fehler und dessen Konsequenzen zu erkennen. Es geht darum zu erkennen, dass du nicht 100% der Zeit perfekt bist.


Die freie Liebesbewegung.


Eine Sex-positive Sexualität hat auch mit der FREIEN LIEBESBEWEGUNG zu tun. Die Leute denken jedoch, dass die freie Liebesbewegung mit Promiskuität zu tun hat, obwohl das nicht der Fall ist. Es mag logisch erscheinen, aber in Wirklichkeit geht es eher um die Regulierung der Sexualität, die in unseren Richtlinien und Gesetzen verankert ist. All diese Gesetze, die mit Regelungen in Bezug auf Heirat, Abtreibung, Prostitution und andere Dinge, die für die Regulierung von Frauenkörpern vorherrschen, zu tun haben, sind mit der Ideologie der freien Liebesbewegung verbunden.


Sex-positive feministische Bewegung


Nicht zuletzt hat die SEX-POSITIVE FEMINISTISCHE BEWEGUNG den Frauen (und Männern) geholfen, ihre Sexualität in den Vordergrund zu rücken und über ihre eigenen Wünsche nachzudenken und darüber, wie sie ihre Weiblichkeit (und Männlichkeit) und ihre geistige und sexuelle Gesundheit beeinflussen. Nimm deine eigene Sexualität an und die Gründe, warum du tust, was du tust, machen Sex und Sexualität so viel besser. Aber du musst mir nicht vertrauen. Probier es selbst aus!




Ich habe erkannt, dass zu viele von uns unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was es bedeutet, sexuell positive Sexualität zu haben.

Marla Stewart

Marla Renee Stewart, MA, ist professionelle Sex-, Intimitäts- und Beziehungstrainerin und Sexualerzieherin. Sie ist nicht nur Dozentin an der Clayton State University, sondern auch Mitbegründerin der Sex Down South Conference und des Sexual Liberation Collective. Sie gewann ihren Ruf als "The Sex Architect" und schuf Velvet Lips, um Menschen jeden Alters zu befähigen, ihre Sexualität und ihr Sexualleben zu umarmen, zu erziehen und zu genießen. Sie hat mehr als 16 Jahre lang menschliche Sexualität an der San Francisco State University und der Georgia State University studiert und verfügt über Expertenwissen in einer Vielzahl von Fächern. Sie hat wissenschaftliche Artikel veröffentlicht und betreibt weiterhin Sexualforschung. Sie hat Workshops bei Konferenzen, gemeinnützigen und privaten Organisationen sowie an Universitäten in der Region Atlanta durchgeführt. Sie hat in vielen Radioshows, Dokumentationen, Büchern und Zeitschriften mitgewirkt und wurde eingeladen, an Universitäten im ganzen Land zu sprechen. Sie sitzt auch im Vorstand der Atlanta Harm Reduction Coalition und von SPARK Reproductive Justice Now!
ZEIG MEHR ...
0 Kommentare
  • Anonym