Jetzt kostenlos anmelden

Einfache Sex Club Etikette

Ich war in vielen, vielen Sexclubs und sie alle haben ihre eigenen kleinen Eigenheiten. Jeder einzelne von ihnen macht auf seine Weise Spaß. Einige von ihnen haben Verliese, Privatzimmer und Gruppensex-Räumlichkeiten, andere Pools, Whirlpools und Buffets.

Egal, ob du in deiner Vergangenheit in einem Sexclub warst oder neugierig bist, wie ein Sexclub ist, hier sind ein paar einfache Regeln, denen du folgen solltest:

Ich war in vielen, vielen Sexclubs und sie alle haben ihre eigenen kleinen Eigenheiten. Jeder einzelne von ihnen macht auf seine Weise Spaß. Einige von ihnen haben Verliese, Privatzimmer und Gruppensex-Räumlichkeiten, andere Pools, Whirlpools und Buffets.

Egal, ob du in deiner Vergangenheit in einem Sexclub warst oder neugierig bist, wie ein Sexclub ist, hier sind ein paar einfache Regeln, denen du folgen solltest:


Aktiviere deinen Extrovertierten


Die meisten Menschen, die zu den Sex Clubs gehen, sind in der Regel extrovertiert und lieben es, Kontakte zu knüpfen. Wenn du introvertiert bist, ist dies ein guter Zeitpunkt, um deine sozialen Fähigkeiten zu aktivieren und zu üben, da die meisten Menschen dazu neigen, in diesen Clubs sehr freundlich zu sein. Engagieren dich wie nie zuvor. Was hast du zu verlieren?


Sei offen für Möglichkeiten


Du solltest nicht nur versuchen, offen zu sein, dass dich andere anschauen werden, sondern auch versuchen, offen zu sein, zu sehen, was für Dinge du mögen könntest. Es gab Zeiten, in denen ich mit meiner Reitpeitsche hereinkam und zufällig Leute zum Spaß verprügeln konnte.


Sei respektvoll und mach keinen nieder


Denk daran, es gibt alle Arten von Menschen, die in diesen Umgebungen sind, also ist es am besten, in diese Räume mit einer nicht wertenden Einstellung zu kommen, welche sexuellen Handlungen auch immer auftreten mögen. Wie du haben wir alle unsere verschiedenen Eigenheiten, die uns anspornen, also respektiere andere Menschen, die ihre eigenen sexuellen Wünsche fördern.


Akzeptiere "Nein" als Antwort


Wenn du wie ich bist, könnest du aggressiv werden, wenn du mit jemandem flirtest. Oder du fühlst dich von jemandem so angezogen, dass du einfach nur auf und ab springen willst. In jedem Fall musst du verstehen, dass sie dich möglicherweise nicht wollen. Stimmt. Obwohl du vielleicht denkst, dass du fantastisch bist, musst du verstehen, dass du nicht jedermanns Geschmack bist. Und das ist in Ordnung. Wie Paulo Coelho sagt: "Nimm es nicht persönlich." Nimm es als ein Zeichen, dass es größere und bessere Dinge auf deinem Weg gibt und dass "Nein" dich zu einer noch wundervolleren Gelegenheit gebracht hat. Erinnere dich: Wenn eine Tür schließt, öffnet sich eine andere, also geh und finde die Tür.


Es ist KEIN Wettbewerb


Manche Leute wollen in Sex Clubs gehen, in der Hoffnung, den Weltrekord zu schlagen, wie viele Leute sie in einer Nacht ficken können. Du musst das nicht tun. Ich meine, es ist okay, wenn du willst, aber sei dir bewusst, dass niemand sonst an diesem so genannten Wettbewerb antritt. Der Punkt hier zu sein, ist Spaß zu haben, loszulassen und die Erfahrung zu genießen. Dies ist ein Ort, wo jeder einen Orden bekommt.




Ich war in vielen, vielen Sexclubs und sie alle haben ihre eigenen kleinen Eigenheiten.

Marla Stewart

Marla Renee Stewart, MA, ist professionelle Sex-, Intimitäts- und Beziehungstrainerin und Sexualerzieherin. Sie ist nicht nur Dozentin an der Clayton State University, sondern auch Mitbegründerin der Sex Down South Conference und des Sexual Liberation Collective. Sie gewann ihren Ruf als "The Sex Architect" und schuf Velvet Lips, um Menschen jeden Alters zu befähigen, ihre Sexualität und ihr Sexualleben zu umarmen, zu erziehen und zu genießen. Sie hat mehr als 16 Jahre lang menschliche Sexualität an der San Francisco State University und der Georgia State University studiert und verfügt über Expertenwissen in einer Vielzahl von Fächern. Sie hat wissenschaftliche Artikel veröffentlicht und betreibt weiterhin Sexualforschung. Sie hat Workshops bei Konferenzen, gemeinnützigen und privaten Organisationen sowie an Universitäten in der Region Atlanta durchgeführt. Sie hat in vielen Radioshows, Dokumentationen, Büchern und Zeitschriften mitgewirkt und wurde eingeladen, an Universitäten im ganzen Land zu sprechen. Sie sitzt auch im Vorstand der Atlanta Harm Reduction Coalition und von SPARK Reproductive Justice Now!
ZEIG MEHR ...
0 Kommentare
  • Anonym